Presse, Referenzen & News

Anker - Segel - Kompass

Neueste Presse Veröffentlichungen


Ausblick Veranstaltungen 2019:

  • 27. Juli um 11.00h – 11.45h –„Neuro-Alltagsstolpersteine überspringen“ – Medical Park Reithofpark, Bad Feilnbach
    Dieser regelmassige KOSTENLOSE Vortrag richtet sich an Betroffene erworbener Hirnschädigungen, Angehörige und Interessierte.
    Bei rund 1/3 aller Schlaganfall Betroffenen  diagnostizieren die Ärzte nach einem Schlaganfall die sogenannte Post Stroke Depression,
    häufig hervorgerufen durch allerlei Ängste, die sich erst im Alltag zeigen. Diese Erkrankung kann zu Folgeerkrankungen und
    starken Beeinträchtigungen im beruflichen und privaten Sozialleben führen. Stellen Sie die „emotionalen“ Weichen für ein
    „normales“ Leben auch mit den Folgen einer Erkrankung. Freuen Sie sich auf Themen, über die nur wenige sprechen,
    aus Sicht einer Betroffenen, mit professionellen möglichen Lösungswegen, unterhaltsam, authentisch und vor allem MUT MACHEND!
    Ich freue mich auf Sie, schauen Sie vorbei!
  • September 2019 „Startschuss für die erste Neuro-SelbstCochaching-Gruppe Deutschlands“
    Das Quäntchen mehr,  für aktive und mobile Betroffene, denen ein Austausch mit Gleichgesinnten nicht ausreicht, um zu einem normalen Alltag nach einer erworbenen Hirnschädigung zurückzufinden. Meike Hörnke dazu: „Diese Gruppe bietet die Chance, das häufig als traumatisch Erlebte in einer sicheren und vertrauten Umgebung zu verarbeiten, mit Impulsen aus der Coaching- und Krisenhilfe selbst aktiv zu werden, um die vielschichtigen Folgen der Erkrankung mutig anzunehmen. Dabei lernen die Teilnehmer ganz nebenbei, Ihre Krankheitserfahrung als Erfahrungskompetenz zu begreifen und zu nutzen!
    Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier!

Rückblick Veranstaltungen:

  • 10. Mai 2019 „Tag des Schlaganfalls“
    Dieser wichtige Aufklärungstag wurde von der Stiftung Schlaganfallhilfe ins Leben gerufen. Unter dem Motto „ich spüre was, was Du nicht siehst“ wird in diesem Jahr speziell auf die stillen Folgen eines Schlaganfalls aufmerksam gemacht. Klicken Sie bitte hier, um weitere Informationen zu erhalten.
  • 1. April „Neuro-Reha-Netzwerktreffen – München
    Wenn auch Du Dich engagieren möchtest, die flächendeckendere Nachsorge nach einer neurologischen Erkrankung aktiv zu verbessern, ob nun als Angehörige/r, Betroffene/r, in Funktion einer therapeutischen Tätigkeit oder einer Organisation, bist Du herzlich willkommen, am nächsten Netzwerktreffen teilzunehmen.
    Der folgende Link führt zum Protokoll des letzten Treffens, dass in der Schön Klinik Harlaching stattfand und auch weitere Informationen sind auf dieser Seite, der Mit-Gründerin dieses Netzwerks, Claudia Pott, zu finden. http://neurophysioreha.de/?page_id=831 und ebenfalls möchte ich auf diesen Link hinweisen, in dem Claudia Pott in einem Interview mehr über Ihre Hintergründe und Motivation berichtet, die zur Gründung des Netzwerkes geführt haben https://www.wendepunkt-schlaganfall.de/referenzen/
  • 25.-26. Oktober 2018 „Europäischer Gesundheitskongress“ – München
    Unter dem Motto „Aufbruch im Gesundheitswesen“ findet Ihr hier meinen Artikel  EGK 1018 Aufbruch im Gesundheitswesen zum Thema Rehabilitation, eines von vielen interessanten Themen auf dem Europäischer Gesundheitskongress
  • 21. Oktober 2018 Erlebniswochenende der ZNS Hannelore Kohl Stiftung ein voller Erfolg
    Zum Thema „Mein Kind ist behindert“ lud die ZNS Hannelore Kohl Stiftung betroffene Familien mit Kindern erworbener unfallbedingter Hirnschäden zu einem spannenden Erlebniswochenende im Allgäu ein. Das Ereignis als Wendepunkt zu meistern, war ein Thema der zahlreichen informativen Workshops in Pfronten.  DANKE an alle Spenderinnen und Spender, die diese Veranstaltung möglich gemacht haben, für
    weitere Informationen, hier geht es zur Hannelore Kohl Stiftung –>  ZNS
  • Messe RehaCare 2018 Düsseldorf
    50.600 Besucher kamen zur Internationalen Fachmesse. Lesen Sie hier den Abschlussbericht
  • Nesche Ker, Malerin
    Hier traf ich auch Nesche Ker, einer in Istanbul geborenen Malerin, die mit Ihrer gewebten Kunst dem großen Gefühl der Freiheit gekonnt und voller Leidenschaft Ausdruck verleiht.
    Klickt gerne mal auf Ihre Homepage
    Nesche KerIMG_1809


Fragen und Antworten

  • Erklärvideo über die Dienstleistung Wendepunkt-Schlaganfall
    für den Bereich Privatersonen
  • „Eine begleitende Brücke für den Alltag bieten“, das möchte Meike Hörnke, denn gerade die stillen Folgen werden im Alltag sichtbar 
    Nach einem Schlaganfall oder anderen erworbenen Hirnschädigung geht es den meisten Betroffenen und auch den Angehörigen erst im Alltag so richtig schlecht. Gerade hier machen sich die vielschichtigen möglichen Folgen der Erkrankung bemerkbar, weil eben nichts mehr so ist wie früher. Vieles geht langsamer,  Erschöpfung ist an der Tagesordnung und hinzu kommt die Auseinandersetzung mit dem häufigen Gefühl, einfach keine Kontrolle über den Körper mehr zu haben. Viele Menschen leiden in Folge an Ängsten, die verdrängt bis hin zur Depression führen können.Die körperlichen und geistigen Beeinträchtigungen als Folge einer erworbenen Hirnschädigung sind so vielschichtig, wie die Menschen selbst. Doch gerade die von außen nicht wahrnehmbaren, „unsichtbaren“ Folgen stellen viele Betroffene und deren Angehörige im Alltag vor große unvorbereitete Herausforderungen.Interessierte erhalten unkompliziert und zeitnah für sie wichtige Informationen, Begleitung, therapeutische Unterstützung, auch Vermittlung zu weiteren Fachpartnern und sinnvollen Netzen, wie der lokalen Selbsthilfe.  Telefonisch, per Email, via Skype oder gerne auch vor Ort, als Hausbesuch (derzeit lokal auf München und dem Münchner Umland begrenzt).Wenn Sie monatelang auf einen Psychotherapieplatz warten müssen, der von der Krankenkasse bezahlt wird, biete ich Ihnen an, Sie in der Wartezeit in diesen Krisenzeiten zu begleiten. Gefühle wollen gefühlt werden, nicht verarbeitete Verluste wollen verarbeitet werden. Das dauert kürzer als viele meinen und meist reichen wenige Sitzungen, die im übrigen bei mir im Schnitt ca. 90 Minuten dauern und erst beendet werden, wenn es Ihnen besser geht! Ebenfalls profitieren Betroffene von meinen Spezialkonditionen!  SPRECHEN SIE MICH AN!Warten Sie nicht, bis es zu spät ist! Therapieplätze sind häufig Mangelware und Wartezeiten bis zu 6 Monaten keine Seltenheit. Wenn Sie monatelang auf einen Psychotherapieplatz warten müssen, der von der Krankenkasse bezahlt wird, biete ich Ihnen an, Sie in der Wartezeit in meiner privaten psychologischen / psychotherapeutischen Praxis unterstützend durch Krisenzeiten zu begleiten. Einen passenden Beitrag zu diesem Thema finden Sie in der ZDF Mediathek https://www.zdf.de/politik/frontal-21/mangel-an-psychotherapeuten-100.html

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen